… Theater an der Volme

Manche Freundinnen oder Freunde behaupten, das Theater an der Volme sei mein zweites Wohnzimmer. Ganz so ist es nicht, aber es ist mein Buchpremieren-Wohnzimmer und hier bin ich gerne, um in guten wie in schlechten Zeiten für ein paar Stunden den Alltag zu vergessen. Dabei war der allererste Kontakt gar nicht so vielversprechend.

Ich erinnere mich an eine Pressenotiz, dass in Hagen ein neues Theater eröffnet, habe im September 2011 eine E-Mail geschickt, im Januar 2012 Indra Janorschke über die Businessplattform Xing kontaktiert und nie eine Antwort bekommen. Bis heute nicht. So habe ich die ersten Premieren und Auftritte verpasst und ich gebe es zu, das wurmt mich bis heute. Als ich jetzt den Artikel für das HagenBuch 2021 (Ardenku Verlag) geschrieben habe, weil das Theater an der Volme 2021 – hoffentlich – zehn Jahre alt wird, dachte ich es wieder. Schade, dass ich nicht vom ersten Tag an dabei war. Dafür waren meine ersten Live-Kontakte mit Dario Weberg und Indra Janorschke inspirierend.

Meine Ausstellung „Vielfalt aus Papier“ 2020

Zum ersten Mal im Theater an der Volme war ich bei einem der Business-Breakfasts, die Bo Backström organisierte. Ich weiß nicht mehr, ob Dario Weberg Auszüge aus dem Kästner-Programm vorgetragen hat oder ich nur im Programmheft gesehen habe, dass es auch einen Kästner-Abend gab- für mich war jedenfalls klar: Hier werde ich meinen 50. Geburtstag mit Erich Kästner feiern. Dazu muss man wissen, dass ich vor knapp 30 Jahren über Erich Kästner promoviert und noch immer ein Faible für ihn habe.

Im Oktober 2012 habe ich dort meinen Geburtstag gefeiert und seitdem fast keine Premiere verpasst habe. Die meisten Premieren habe ich sogar mit der Kamera und in meinem Blog dokumentiert.

2013 fand im Theater an der Volme die Buchpremiere meines ersten Romans statt, mit musikalischer Begleitung vom Hauspianisten Martin Brödermann!

2016 durfte ich hier meine ersten Literaturart-Bilder ausstellen und 2019 meine Rückkehr aus Gotha feiern.

Wenn also etwas für mich Hagen ist, dann ist es das Theater an der Volme.

Buchpremiere „Brandbücher“ am 7. Oktober 2013

Gemeinsame Projekte mit dem Theater an der Volme

  • Meine Premieren-Lesungen
  • Gemeinsames Programm zum 85. Jahrestag der Bücherverbrennung im Mai 2018
  • Ausstellungen „Literatur einmal anders“ (2016) und „Vielfalt aus Papier“ (2020)
  • Fotos von Theaterpremieren

Profile im Internet

www.theaterandervolme.de

Theater an der Volme bei Facebook

Beiträge in meinem Blog zum Theater an der Volme

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen